Aachen: Widerstand gegen „Defender 2020“

Bildschirmfoto vom 2020-03-01 17-08-48

Am Samstag, 29.2.2020  zogen ca. 80 Kriegsgegner durch Aachen und informierten mit Flugblättern, Kurzansprachen und Postern über das provokative kriegsmanöver Defender 2020.

Liebe Aachenerinnen und Aachener,

Wir ziehen heute durch die Stadt, um auf ein Kriegsmanöver der NATO aufmerksam zu machen, über das in den meisten Medien so gut wie nicht berichtet wird, obwohl die Vorbereitungen schon seit Wochen laufen.

Es ist das größte US-geführte NATO-Kriegsmanöver seit 25 Jahren und richtet sich gegen eine angebliche Bedrohung durch Russland.

Über 37 000 Soldaten, darunter 20 000 US-Soldaten, die direkt aus den USA kommen, üben, wie man so schnell wie möglich Panzer und anderes Kriegsgerät aus den USA an die westrussische Grenze verfrachten kann.

Das Kriegsmanöver hat die Bezeichnung „Defender Europe 2020“, auf deutsch „Verteidiger Europas 2020“. Schon dieser Name ist eine politische Provokation gegenüber Russland. Es wird damit behauptet, dass Russland eine Bedrohung für den Westen und insbesondere für die baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen darstellt.

Tatsächlich ist es der Westen, der seit 1999 die NATO immer weiter nach Osten ausgedehnt hat, was Russland als Bedrohung und Einkreisungsversuch betrachten muss. Diese NATO-Osterweiterung ist zudem ein Bruch des Versprechens, das der Westen bei den Verhandlungen zur Wiedervereinigung Deutschlands Russland gegeben hat, sich keinen Fußbreit über die Oder-Neiße-Linie nach Osten auszudehen.

Deutschland spielt bei diesem Manöver eine zentrale Rolle, da es das Transitland für den Transport amerikanischer Panzer und Kanonen Richtung Russland ist.

Statt sich für Entspannungspolitik und ein Ende der Russlandsanktionen einzusetzen, unterstützt die Bundesregierung eine Politik der Eskalation gegenüber Moskau..

Das Manöver ist nicht nur eine politische Provokation, sondern auch eine gigantische Umweltszerstörung. Unter anderem werden Millionen Liter Diesel und Kerosin sinnlos verbrannt.

Während im ganzen Land Straßen, Schienen und Brücken dringend saniert werden müssten, geben die Bundesregierung und die EU riesige Summen nur für die Sanierung der Wege aus, die nach Russland führen.

Auch über unsere Stadt Aachen werden Panzer und Kanonen nach Osten transportiert werden.

Wir werden die Transporte durch Aachen nicht unbeachtet lassen.

Machen Sie mit bei den Protesten und fordern Sie mit uns

Entspannungspolitik statt militärischer Konfrontation!

Kooperation mit Russland in einem gemeinsamen Haus Europa!

diriedn_in_europoa_nur

Bildschirmfoto vom 2020-03-01 17-09-41Bildschirmfoto vom 2020-03-01 17-10-14krämergasseNATO_Fake_News_rusl_bedroht_uns

Donate for Russia’s military budget – to restore the balance of power!

„Die Wahrheit in den Tatsachen suchen“, sagte schon der große Philosoph Mao Tse Tung. An der Stärke des heutigen Chinas sieht man, wie wegweisend dies war.
Davon will unser A.nnegret K.K. nichts wissen: Sie fordert eine Erhöhung der Rüstungsausgaben, weil Russland uns bedrohe. Sie will auch mehr deutsche Kriegseinsätze, auch vor chinesischen Küsten.

Wir von den „Unbelehrbaren für Frieden und Völkerverständigung“ empfehlen AKK, sich den Tatsachen zu stellen: Der Rüstungshaushalt der NATO ist über 10 mal so hoch wie der Russlands.

DSC06554

Überzeugungsarbeit mit Raketenmodellen an der RWTH Aachen am 12.11.2019

super_c

Also müsste die NATO abrüsten, schließlich ist die oft beschworene friedenssichernde „Balance of Power“ zwischen den Großmächten durch das NATO-Übergewicht gefährdet.

Da nicht mit einem „downgrading“ der NATO-Militärausgaben zu rechnen ist, sehen wir als einzige Lösung für den Weltfrieden eine Spendensammlung friedliebender Menschen für Russland:

Donate for Russia’s military budget –
to restore the balance of power!

English Version:

„To seek truth from facts“, said the great philosopher Mao Tse Tung. The strength of today’s China shows how pioneering this was.
Of these, our A.nnegret K.K. doesn‘t want to know about it: she demands an increase in defense spending, because Russia supposedly threatens us. She also wants more German war missions, even before Chinese coasts.

We at the „The Unteachable for Peace and International Understanding“ recommend AKK to face up to the facts: NATO’s armaments budget is more than 10 times that of Russia

So NATO would have to disarm, after all, the often invoked peacekeeping „balance of power“ between the major powers is endangered by NATO overweight.

Since a downgrading of NATO military expenditures is not to be expected, we see as the only solution for world peace a donation collection of peace-loving people for Russia:

Donate for Russia’s military budget –
to restore the balance of power!

 

Die NATO ist eine kriminelle Vereinigung!

Mit einer satirischen Antkriegsaktion erinnern wir an die verbrecherische Politik der NATO in den letzten 70 Jahren. Die Aktion findet in Aachen am Samstag, 6.4.2019 um 12 Uhr am „Geldwäscherbrunnen“, Ursulinerstr./Hartmannstraße statt.

belgrad

„Die NATO ist die erfolgreichste Friedensbewegung, die die Welt je gesehen hat.“
Anders Fogh Rasmussen im April 2015, ehemaliger NATO-Generalsekretär.

Am 4.4. feierte die NATO den 70. Jahrestag ihrer Gründung. Gegründet als angebliches Verteidigungsbündnis haben NATO-Staaten nach dem Ende der Warschauer-Pakt-Staaten die Ära der Interventionskriege und die „Regime-Chance“-Politik begonnen.
Vor 20 Jahren, am 24.3.1999, überfiel die NATO mit Beteiligung der ROT-GRÜNEN-Schröder/Fischer-Regierung Jugoslawien. Obwohl nationalistische Verbrechen sowohl von Serben, als auch von Kroaten begangen wurden, machte man Serbien zum alleine Verantwortlichen für die Massaker im ehemaligen Jugoslawien. Man behauptete eine angebliche „Humanitäre Katastrophe“, ja ein zweites Auschwitz, weshalb man militärisch eingreifen müsse. Der WDR belegte nach dem Jugoslawienkrieg in dem TV-Beitrag „Es begann mit einer Lüge“, wie der Westen von Anfang an mit Lügen und Erfindungen den Krieg gerechtfertigt hatte.

wandel
NATO-Erweiterung nach Osten, Raketenstationierung gegen Russland in Polen und Rumänien – Das ist die moderne Variante des Diktums von Egon Bahr und Willy Brandt: „Wandel durch Annäherung – mit Truppen und Raketen“!

Es war der erste der sogenannten „humanitären Kriege“, viele weitere folgten. Ob im Irak, Afghanistan, Libyen, Syrien oder im Jemen, immer wurde in Staaten interveniert, die nicht in der sogenannten „westliche Wertegemeinschaft“ waren, sondern sich das

nachhaltigst
Hunderttausende Tote und Verletzte, zerstörte Infrastruktur, Schäden in Miliardenhöhe haben die NATO-Staaten mit ihren völkerrechtswidrigen Regime-Change-Kriegen angerichtet.

Recht auf eine eigenständige Politik herausnahmen. Alle Kriege der NATO-Staaten waren völkerrechtswidrig, ohne UNO-Mandat und endeten für die überfallenen Staaten im Chaos mit hunderttausenden Toten und völliger Zerstörung vieler Städte und Industrieanlegen.
Selbst Ex-Kanzler Schröder gab 2014 zu, dass er in Jugoslawien einen völkerrechtswidrigen Krieg führen ließ.

gewonnen
Die Medien faseln von der Gefahre eines „Zurück zum Kalten Krieg“ und verlieren zu den heissen NATO-Kriegen kein Wort.

Die NATO ist eine kriminelle Vereinigung! Ihre Kriege brachten Tod, Elend und Verwüstung! Kriminelle Vereinigungen müssen aufgelöst werden!